Alle Neuigkeiten rund um die Sector Nord AG

Sector Nord AG News


Sector Nord gründet zusammen mit anderen Unternehmen Businessallianz zur Unterstützung des „legitimen ((OTRS)) Community Edition Nachfolgers“ Znuny

Nachdem die OTRS AG zum Ende des Jahres 2020 den Support für das Open Source Ticketsystem ((OTRS)) Community Edition 6 eingestellt und verkündet hatte, dass es zukünftig keine weiteren OpenSource-Versionen mehr geben werde, schlossen wir uns mit namhaften deutschen OTRS-Dienstleistern zu einem Bündnis zusammen: Die OTTER Alliance sichert ab sofort den Fortbestand des beliebten Ticketsystems und die Verfügbarkeit eines breiten Dienstleistungsangebots.

Die von der OTRS AG nicht mehr geschlossenen und drohend benannten Sicherheitslücken werden vom Allianzmitglied Znuny GmbH, deren Eigentümer Martin Edenhofer einer der Erfinder von OTRS ist, geschlossen und es wird zugesichert, für mindestens zwei weitere Jahre Sicherheitsupdates für bestehende ((OTRS)) CE 6 Installationen bereit zu stellen. Doch bei Sicherheitspatches wird es nicht bleiben: bereits im Mai 2021 erscheint eine Roadmap mit den geplanten Features für neue Versionen des Znuny Forks.

Im Februar 2021 fanden sich namhafte Anbieter von Dienstleistungen für die ((OTRS)) Community Edition zu Gesprächen zusammen und schmiedeten in Zusammenarbeit mit Znuny ein Bündnis mit dem Ziel, alle Anwender für die Zukunft abzusichern und  den Znuny Fork als designierten Nachfolger der ((OTRS)) Community Edition zu unterstützen.

Für Anwender der ((OTRS)) Community Edition 6 ist der Wechsel zum designierten Nachfolger denkbar einfach. Sicherheitsupdates können wie gewohnt installiert werden. Sie werden über einen neuen Fork der ((OTRS)) Community Edition 6 ausgeliefert: Znuny LTS setzt auf der letzten Version 6.0.30 auf und ist technisch vollständig kompatibel, d.h. alle Komponenten und individuellen Erweiterungen bleiben unverändert lauffähig.

Seit Januar wurden bereits zwei Versionen veröffentlicht, die heute erscheinende 6.0.33 schließt dabei eine sehr wichtige Sicherheitslücke.

In dieses Release fließen auch bereits die ersten Beiträge aus der Community, die über GitHub eingestellt worden sind, mit ein.

Zurück