Best practice von uns für Sie

Tipp des Monats

Hier finden Sie einmal im Monat unsere Tipps um Ihre OTRS, i-doit, SNAG-View und NeDi Konfiguration zu verbessern. Benötigen Sie Unterstützung beim Einrichten Ihrer Systeme oder brauchen Spezialanpassungen, dann kontaktieren Sie uns einfach unter +49 441 390 10 10 40 oder schreiben Sie uns eine Mail, wir beraten Sie gerne.

Über 100 Kunden aus allen Bereichen der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung vertrauen unseren Softwarelösungen und Dienstleistungen.


[((OTRS)) Community Edition] Shortcut Icons ein- und ausblenden

Für einige Ticketfunktionen bietet OTRS die Möglichkeit diese schnell durch die Nutzung von Shortcuts aufzurufen. Diese Shortcuts erscheinen als kleine Icons oberhalb der Menüleiste in der Titelzeile. Für häufig genutzte Funktionen wie z.B "Neues Telefonticket", "Ansicht nach Status" oder "Suchprofile" bietet es sich an, diese Shortcuts zu aktivieren. In einer Standardinstallation sind u.a. Shortcuts für "Gesperrte Tickets" und "Beobachtete Tickets" schon aktiv.

Um Shortcuts zu (de-)aktivieren wird in der OTRS Sysconfig nach "Frontend::Agent::ToolBarModule" navigiert und die Checkbox für die gewünschte Aktion aktiviert:

Abbildung 1: Aktivierung des Shortcuts "Ansicht nach Status"

Nach Klick auf "Aktualisieren" stehen die neuen Shortcuts zur Verfügung:

Abbildung 2: Neue Shortcuts für "Ansicht nach Status", "Neues Telefonticket" und "Gespeicherte Suchvorlagen"

Nun können über einen einfachen Klick ein Telefonticket erstellt, die Ansicht nach Status geöffnet und die gespeicherten Suchvorlagen genutzt werden.

Hinweis: In ((OTRS)) Community Edition 6 sind die Einstellungen unter "Frontend → Agent → Toolbar" in der Systemkonfiguration zu finden:

Abbildung 3: Toolbareinstellungen in OTRS 6

Um ein gewünschtes Icon nutzen zu können, muss in dem entsprechenden Block die Einstellung aktiviert werden.

Zurück

[((OTRS)) Community Edition] Postmasterfilter

Mit Hilfe der Postmasterfilter können eingehende E-Mails in ((OTRS)) Community Edition gezielt verarbeitet werden. Ein Anwendungsfall ist das Ignorieren von automatischen Antworten bzw. Abwesenheitsnotizen.

In der folgenden Beispielkonfiguration wird der Inhalt einer automatischne Antwort nicht als Artikel verarbeitet und verworfen.

Die Konfiguration der Postmasterfilter befindet sich in den E-Mail-Einstellungen im Admin-Bereich. Über "Filter hinzufügen" kann ein neuer Filter erstellt werden.

Weiterlesen …

[((OTRS)) Community Edition] Ticketsuche in der Adresszeile des Browsers

Die Volltextsuche in ((OTRS)) Community Edition bietet eine gute sehr Möglichkeit schnell die relevanten Tickets zu finden. Moderne Browser werden mit vordefinierten Suchmaschinen ausgeliefert, können aber mit eigenen Suchen erweitert werden. An den Beispielen von Google Chrome und Mozilla Firefox wird hier aufgezeigt, wie die ((OTRS)) Community Edition Volltextsuche in  den Browser integriert werden kann. 

Weiterlesen …

[i-doit] Benachrichtigungen

Das i-doit Benachrichtigunsmodul kann über bevorstehende Ereignisse, Ablauf von Fristen oder über den aktuellen Datenbestand innerhalb der CMDB informieren. Dies können z.B. (un-)veränderte Objekte eines gewählten Zeitraums oder ein Reportergebnis sein.

Die Konfiguration der Benachrichtigungen befindet sich unter "Extras -> CMDB -> Benachrichtigungen":

Weiterlesen …

[((OTRS)) Community Edition] Systemwartung eintragen

Wenn im ((OTRS)) Community Edition Konfigurationsänderungen vorgenommen werden, kann es vorkommen, dass sich das System kurzzeitig nicht "normal" verhält. Damit andere ((OTRS)) Community Edition-Agenten darüber informiert werden, dass eine Änderung im System eingespielt wird, kann eine Systemwartung eingetragen werden. Dazu wird im Adminbereich Systemwartung gewählt und eine neue Systemwartung geplant:

Weiterlesen …

[SNAG-View] StatusTray Version 1.2.0

Nicht sichtbare Änderungen

Mit dem Anheben auf die Version werden viele nicht sichtbare Änderungen am StatusTray vorgenommen.

Diese Veränderungen sorgen für einen schnelleren Start und besseren Umgang mit den Systemressourcen.
Außerdem legen wir damit den ersten Stein für weitere Features der Applikation.
Vorgesehen sind z.B. eine volle Integration in die Taskbar der Systeme.
Dies schafft eine nahtlose Integration der Applikation in den Alltag und ermöglicht damit, den Kopf frei für das Wesentliche zu haben.

Weiterlesen …