Alle Neuigkeiten rund um die Sector Nord AG

Sector Nord AG News


Vorstellung Andreas Gerliz

Stelle dich kurz vor!

Hallo!

Mein Name ist Andreas und ich bin 24 Jahre alt und ich lebe in Berne, einem kleinen Dorf nahe Oldenburg. In diesem Jahr habe ich meine Ausbildung bei der Sector Nord AG als IT-Systemkaufmann begonnen. Zuvor habe ich an der Universität in Oldenburg Betriebswirtschaftslehre mit juristischem Schwerpunkt studiert, musste im Zuge dessen aber leider feststellen, dass das klassische Vollzeitstudium nicht das Richtige für mich und meinen beruflichen Werdegang ist.

Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Der Beruf des IT-Systemkaufmanns war mir zu Beginn meiner Ausbildungssuche gar nicht geläufig. Das Interesse an diesem Beruf hat ein Mitarbeiter der Arbeitsagentur bei mir geweckt, als ich mit diesem ein ausführliches Gespräch rund um das Thema Ausbildung hatte. Dieser erkannte mein potenzielles Interesse an dem Vertriebswesen und wies mich auf diesen Berufszweig hin. Für diesen Hinweis bin ich dem Herrn sehr dankbar, da ich ohne diese Eingebung heute nicht bei der Sector Nord AG wäre.

Wie findest du das Unternehmen?

Nach knapp drei Monaten in dem Unternehmen ist mein erstes Resümee sehr positiv. Die Kollegen sind sehr aufgeschlossen und die Arbeitsatmosphäre ist wirklich gut. Im Verlauf meiner beruflichen Laufbahn habe ich bereits bei so manchem Arbeitgeber meinen Dienst erbringen dürfen. Bei den meisten Arbeitgebern schwang jedoch stets der Hauch von „Akkordarbeit“ mit. Dies ist hier nicht der Fall. Hier bekommt man für die gestellten Aufgaben so viel Zeit wie man benötigt. Das gestaltet die Ausbildung wesentlich besser, da man einen wahren Lernprozess durchlebt und nicht alles halbfertig im Eilverfahren erlernen muss. Dieser Eindruck ist für mich wirklich sehr erfreulich.

Was machst du in deiner Freizeit?

Seit kurzer Zeit habe ich mich wieder dem Fußballverein meiner Jugend angeschlossen und betätige mich wieder aktiv als Mitglied. Neben Fußball spiele ich gelegentlich sehr gerne mit einem guten Freund Squash und fahre gelegentlich Gokart. Sport hat für mich im Zuge meiner Bürotätigkeit sehr an Bedeutung gewonnen. Der Sport ermöglicht es mir fit und vital zu bleiben. Zusätzlich dazu verbringe ich sehr viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden, genieße aber auch mal einen ruhigen Abend daheim

Zurück

Mit dem Rad zur Arbeit

Erfolgreich haben beide Teams die diesjährige Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" beendet. Das Ziel lag darin, an mindestens 20 Tagen das Auto stehen zu lassen und mit dem Rad den Arbeitsweg zu bestreiten. Jeder der sechs Teilnehmer hat dieses Ziel erreicht und zum Teil weit übertroffen.

Insgesamt sind durch unsere Teilnehmer 2283km gefahren und dabei 53425kcal verbrannt worden. Dadurch wurde ein Ausstoß von 450kg CO2 eingespart.

Weiterlesen …